Driving this road down to paradise Letting the sunlight into my eyes

«Fragments of Time», Daft Punk

Simon hat sein Licht gefunden.

Simon Sennhauser war ein Optimist mit einem grossen Herzen. Er war eine Inspiration und Freigeist, seine Kreativität unerschöpflich. Er war aufgeschlossen und humorvoll, bescheiden, feinfühlig und gelassen. Er liebte das Abenteuer, sein Leben, die Natur und seine Mitmenschen sehr.

Sieben lange Jahre kämpfte er gegen seine Krankheit. Er gab nicht auf und liess sich nicht besiegen. Doch der Tod seines Vaters im November 2017 liess ihn in ein allzu dunkles Loch fallen. Am 14. April 2018 hat sich Simon entschieden, diese Welt zu verlassen. Und sich befreit von seinem Leiden.

Während für uns ein Licht verblasst, hat Simon seins gefunden. Wir sind überzeugt, dass er jetzt an einem anderen Ort das Sein geniessen kann. Voller Friede, Tatendrang und Schabernack im Kopf. Simon, der Kämpfer und Denker – wir konnten immer auf dich zählen. Und wir lieben dich für immer.

Wir vermissen dich!

Erinnerungen an Simon

Sämtliche Fotos in dieser Galerie sind für den Eigengebrauch bestimmt. Danke, dass ihr diese Bilder nicht in den sozialen Medien verbreitet.

Simons Skulptur

Im Rahmen des 150 Jahr-Jubiläums des Sanatoriums Kirchberg durfte Simon im 2017 drei Skulpturen kreieren, eine davon ist dieser Stein. Es gab keine Konzeptvorgabe, Simon konnte frei gestalten. Die drei von ihm geschaffenen Skulpturen stehen heute im Park des Sanatoriums.

Verabschiedung

Im Sinne von Simon fand eine würdevolle Beerdigung am 8. Juli 2018 in der freien Natur statt, in den Glarner Bergen – an einem seiner Lieblingsorte, wo er sich immer zuhause und wohlgefühlt hat. Wir sind sicher, dass er voller Rührung, Glück und Liebe zugeschaut hat.

Wanderung

Als Andenken an Simon veranstalten wir regelmässig im Sommer eine Wanderung zu Simons Lieblingsplätze. Die genaue Tour und das Datum werden je nach Jahr variieren. Jeder kann mitkommen und teilnehmen.

Wanderung 2020

Wann: Sonntag, 5. Juli 2020
Treffpunkt: noch offen
Route: noch offen
Verpflegung: Individuell
Begleitung: Giovanni Feola, Roland Sennhauser
Durchführung: noch offen

Anmeldeformular zur Erinnerungswanderung

Hier kannst du dich anmelden: